Studien zum Ostseeraum, Band 3

Burghart Schmidt / Jürgen Hogeforster (Hg.)

Mehrdimensionale Arbeitswelten
im baltischen Raum
Von der Geschichte zur Gegenwart und Zukunft

Paperback, 17 x 24 cm, 156 S., 14 Abb., ISBN 3-934632-22-X, EAN 9783934632226, € 29,90 (D) (bestellen)

Vor dem Hintergrund einer sich durch Globalisierung, Digitalisierung und Mediatisierung nachhaltig verändernden Gesellschaft thematisieren Historiker und Wirtschaftsfachleute die Mehrdimensionalität von Arbeitswelten in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Mehrdimensionale Arbeitswelten und Arbeits- formen sind keine neue Erfindung. Es gab sie in der Antike, im Mittelalter, in der Frühen Neuzeit, es gibt sie noch heute und es wird sie auch zukünftig geben - wenn auch in veränderter Form.

Ihren Ursprung finden sie in den geographischen und klimatischen Besonderheiten der natürlichen Umgebung: in der saisonalen Begrenzung der Arbeitsmöglichkeiten im Bereich der Schifffahrt und des Fischfangs, in der Landwirtschaft und der davon abhängigen industriellen Produktion, im Bauhandwerk und in vielen anderen Bereichen, heute insbesondere auch im Tourismus. Ihren Ursprung finden sie auch in den konkreten Veränderungen der Arbeitswelt durch die zurückliegenden und gegenwärtigen industriellen und technologischen Revolutionen.

Betrachtet man die sich gegenwärtig herauskristallisierenden Veränderungen der Arbeitswelten und Beschäftigungsformen, so werden mehrere Entwicklungstendenzen sichtbar, die sich je nach politischem, sozialem und ökonomischem Kontext innerhalb der einzelnen Länder deutlich unterscheiden: Eine Pluralisierung und Diversifizierung der Erwerbsformen, ein Wandel der Lebensführung durch die örtliche und zeitliche Fragmentierung der Arbeit, Veränderungen der Arbeits- und Geschlechterordnung, verbunden mit neuen Berufsfeldern und Aufgaben, neuen sozialen und gesellschaftlichen Herausforderungen. Derartige Entwicklungen sind jedoch nicht neu. Ihren Ursprüngen anhand verschiedener Beispiele aus dem baltischen Raum nachzuspüren und Zukunftsperspektiven aufzuzeigen, gehört zu den Zielsetzungen dieses Bandes.

zum Inhaltsverzeichnis

weitere Titel der Reihe
 zurück zum Verlagsprogramm