Veröffentlichungen des Arbeitskreises für historische Hexen- und Kriminalitätsforschung in Norddeutschland, Band 1

Katrin Moeller / Burghart Schmidt (Hg.)

Realität und Mythos. Hexenverfolgung und Rezeptionsgeschichte

Paperback, Format 17 x 24 cm, 332 Seiten, 16 Abb., ISBN 3-934-632-04-1, EAN 9783934632042, € 28,80 (D) (bestellen)

Realität oder Mythos? So lautet nicht nur die brisante Frage im Umgang mit dem vielgestaltigen Phänomen der Hexenverfolgungen.

Im Brennpunkt dieses Tagungsbandes stehen aktuelle Forschungen und Ansätze, die sich mit der Wirkung des Hexenthemas im Alltag und mit der Konstruktion von Verdächtigungen beschäftigen. Glauben und Unglauben, Distanz und Nähe zum Verfolgungsgeschehen spiegelten sich in weit größerem Umfang darin wider, als dies bisher berücksichtigt wurde.

Was für die Hexenverfolgung selbst galt, ist auch für deren Rezeptionsgeschichte bezeichnend. Die Darstellung der vermeintlichen Realität der Hexenverfolgung ist oftmals einseitig. Schwierigkeiten im Umgang mit dem komplizierten historischen Phänomen der Hexenverfolgung äußern sich auch heute noch darin, gesicherte Erkenntnisse der Forschung adäquat zu vermitteln und so seriöse Auf- arbeitung und Erinnerung zu leisten.

"Der Band präsentiert in einer interessanten, vielfältigen Mischung neuere Forschungsergebnisse verschiedener historisch arbeitender Disziplinen zu Aspekten der Hexenverfolgungen in den norddeutschen Territorien. Er ist das gelungene Debüt des Arbeitskreises für norddeutsche Hexen- und Kriminalitätsforschung, der der Hexenforschung in Zukunft sicherlich nicht nur in Norddeutschland wichtige Impulse geben wird." (Rezension im Niedersächsischen Jahrbuch für Landesgeschichte 76/2004) ... mehr

Rezension bei sehepunkte

zurück zur Reihe
zurück zum Verlagsprogramm